Gestalten und Downloads

Verpackung und Labelprint

Druckvorstufe / Grafik

Sie haben noch keine fertigen Grafikdaten, aber entsprechende Ideen und Bilder? Gerne übernehmen wir für Sie die professionelle Gestaltung nach Ihren Vorgaben.
Fragen Sie uns!

Unter Druckvorstufe versteht man die Erstellung einer Druckvorlage aus einzelnen Bestandteilen wie Texten, Bildern und grafischen Elementen. Die einzelnen Elemente werden dabei am Computer mit entsprechenden Layoutprogrammen in druckbare Daten für den Druckprozess umgesetzt. Das Endprodukt sollte eine PDF/X – Datei sein, die nur druckbare Daten enthält.
Die entsprechenden Vorlagen und Spezifikationen finden Sie nebenstehend.

Druckvorlagen

Als Druckvorlagen bezeichnet man die Vorlagen, welche zur Produktion der Verpackung und des Labels der CD/DVD nötig sind. Hierbei handelte es sich einst um Filme der Farben Cyan, Magenta, Yellow und Black. Seit dem Gebrauch der digitalen Druckplattenbelichtung (CTP), bezeichnet man auch die digital benötigten PDF-Daten als Druckvorlagen.

Hier finden Sie eine Auswahl der am häufigsten angefragten Verpackungen und Mediengestaltungen. Sollten Ihre Designvorstellungen nicht mit aufgeführt sein, schreiben Sie uns bitte oder rufen Sie an. Wir werden Ihnen die meisten Spezifikationen sofort zusenden können.

Downloads

Labeldruck

Die obere, nicht beschriebene Fläche von CD oder DVD nennt man Label. Sie ist silbern und kann farbig bedruckt werden. Dem Gestalter sind hier kaum Grenzen gesetzt. Der Druck kann glänzend oder matt erfolgen. Bei den meisten Motiven empfiehlt es sich, einen weißen Font vorzudrucken, da die Farben dann besser leuchten.
Hier finden Sie die Spezifikationen für den Labeldruck.
PDF «

CD-Booklet

Das CD-Booklet befindet sich im Deckel der klassischen Jewelbox und übernimmt somit auch die Funktion des Frontcovers. In einem Digipak oder Digifile wird das Booklet in einen dafür gestanzten Schlitz auf der Innenseite eingesteckt. Im Booklet können Sie Liedtexte, Bilder, Bandinformationen und kreative Ideen unterbringen. Der Druck von Sonderfarben/Schmuckfarben, wie Pantone oder HKS, ist möglich.
Hier finden Sie die Spezifikationen für das CD-Booklet.
PDF «

Covercard

Die Covercard ist, genau genommen, ein Booklet mit zwei Seiten – eine Vorder- und eine Rückseite. Genug Platz, um die wichtigsten Informationen und Bilder unterzubringen. Sie passt in eine Jewelbox, Slimbox oder auch PP-Kunststoff-Tasche.
Hier finden Sie die Spezifikationen für die Covercard.
PDF «

CD-Inlay

Bei der Entscheidung für eine Jewelbox, brauchen Sie neben dem Booklet auch ein Inlay. Das Inlay bildet die Rückseite und die beiden seitlichen Stege der Verpackung. Bei einem transparenten Tray kann das Inlay beidseitig gestaltet werden. Somit können auch noch unter der CD oder DVD Informationen platziert werden.
Hier finden Sie die Spezifikationen für das Inlay.
PDF «

Kartonstecktasche

Die Kartonstecktasche ist, wie der Name schon verrät, eine Verpackung aus Karton. Die quadratische Hülle hat eine seitliche Öffnung zum Einschieben der CD oder DVD. Diese Art der Verpackung eignet sich besonders gut für Promotionauflagen, da sie sehr günstig ist, kostensparend verschickt werden kann und dabei nicht so leicht bricht.
Hier finden Sie die Spezifikationen für die Kartonstecktasche.
PDF «

Digifile

Beim Digifile handelt es sich um eine Kartonverpackung, die aufgeklappt werden kann. Im Innern befinden sich Trageschlitze, in denen die CD oder DVD und das Booklet Platz finden. Das Digifile können Sie in 4-8-seitig gestalten.
Diese Art der Verpackung beinhaltet keine Trays. Schauen Sie dafür bitte unter dem Punkt „Digipak“.
Die Spezifikationen für ein Digifile können, je nach Ausführung, von der hier hinterlegten Vorgabe abweichen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, bevor mit der Gestaltung begonnen wird.
Spezifikationen für das Digifile erhalten Sie auf Anfrage.

Digipak

Beim Digipak handelt es sich um eine Kartonverpackung, die aufgeklappt werden kann. Im Innern befinden sich ein bis vier Trays, in denen die CD oder DVD. Die Trays können transparent oder eingefärbt sein. Außerdem kann auf Wunsch in einem Trageschlitz das Booklet eingesteckt werden. Das Digipak können Sie in 4-8-seitig anlegen.
Eine ähnliche Verpackung finden Sie unter „Digifile“ – dort wird die Disk in einen Trageschlitz gesteckt.
Die Spezifikationen für ein Digipak können, je nach Ausführung, von der hier hinterlegten Vorgabe abweichen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, bevor mit der Gestaltung begonnen wird.
Spezifikationen für das Digipak erhalten Sie auf Anfrage.

DVD-Inlay

Als DVD-Inlay wird der Einleger bezeichnet, welcher in der DVD-Verpackung die Vorder- und Rückseite bildet und somit zum entscheidenden Gestaltungsmerkmal Ihrer DVD wird. Hier können Sie z.B. auch Informationen über den FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft) und USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) unterbringen.
Hier finden Sie die Spezifikationen für das DVD-Inlay.
PDF «

DVD-Booklet

Das DVD-Booklet wird von zwei kleinen Klammern innerhalb des Deckels der DVD-Softbox (Amaraybox) gehalten. Dabei spiel es keine Rolle, ob es sich um eine normale DVD-Box handelt, oder um ein DVD-Slimcase mit nur 7mm Rückenstärke – die Abmessungen für das Booklet bleiben gleich.
Hier finden Sie die Spezifikationen für das DVD-Booklet.
PDF «

RECORD-PARTNER seit 1977 in Hamburg